01.09.2009

OKW Odenwälder Kunststoffwerke Gehäusesysteme GmbH

Interface-Terminal

Die variable Gehäusereihe INTERFACE-TERMINAL bietet alle Voraussetz-ungen für eine moderne Mensch-Maschine-Schnittstelle. Hier entscheidet der Anwender selbst, ob er das Gerät mobil und/oder stationär einsetzen möchte. Seit neuestem sind neben der bereits bestehenden Version M, passend für Displays bis 8,4"-Diagonale, nun auch eine kleinere Variante S (6,4"), eine Large-Ausführung (10,4") sowie vielfältige Erweiterungen des Zubehörprogramms standardmäßig erhältlich.

Beim INTERFACE-TERMINAL handelt es sich nicht nur um ein einzelnes Produkt, sondern um eine System-Lösung, mit der sich sechs unterschiedliche Ausführungen realisieren lassen, je nach Anforderung längs- oder breitenorientiert. Die Basis bildet das Grundgehäuse, bestehend aus je einem Ober- und Unterteil. Mit zusätzlichen Komponenten, z.B. einem Sockel, ergeben sich somit folgende Gehäusevarianten:
- Mobilgehäuse mit Batteriefach für 5 x 1,5 V-Mignon-Zellen.
- Mobilgehäuse mit Bodenplatte inkl. Griffmulde.
- Mobilgehäuse mit Ladestation und Batteriefach (Ladekontakte als Zubehör).
- Mobilgehäuse mit Ablagestation ohne Batteriefach.
- Pultgehäuse − Gehäuse mit Sockel fest verbunden.
Ergonomisch günstige Neigung um 20°.
- Pult-/Wandgehäuse − Gehäuse rastet auf dem Sockel. Bei Bedarf ist eine Sicherung mittels Drehriegel-Verschluss möglich.
An Stelle des jeweiligen Oberteils kann auch eine Alumium-Frontplatte, eine neue Frontplatte aus ABS oder ein Glaspanel inkl. passendem Halterahmen verwendet werden. Das Gehäuseoberteil verfügt bereits standardmäßig über eine vertieft liegende Fläche zur Aufnahme von Folientastaturen, Dekorfolien etc.

Ausgangspunkt dieses gänzlich neuen Gehäusekonzepts war vorwiegend die Verwendung an der Wand mit einer erheblichen Kostenreduktion im Montage- bzw. Serviceprozeß. Hierbei erfolgt die Bestückung nicht wie sonst üblich über feste Verbindungen, sondern mit entsprechenden Steckverbindern zwischen dem mobilen Gehäuse und dem an der Wand montierten Sockel. Dies ist eine schnelle, überaus rationelle Lösung und es werden somit auch fehleranfällige Neuverdrahtungen gänzlich vermieden. Das INTERFACE-TERMINAL ist ab Lager aus ABS (UL 94 HB) und in der Standardfarbe grauweiß (RAL 9002) erhältlich.