Highlights der COMPAMED 2015

Die COMPAMED 2015 ist im vollen Gange und wir haben einige Highlights in dieser Fotostrecke für Sie zusammengefasst.

Foto: Schlauchaufziehvorrichtung
Die Schlauchaufziehvorrichtung von Gaedigk ist vor allem eins: kompakt und flexibel. Die Steuerung des Moduls ist abgekoppelt, sodass auf einem Steuerungstisch mehrere Module eingesetzt werden können.
Foto: Sense wave
Mit dem sense wave von exceet Electronics wird der Gleichgewichtssinn des Patienten getestet. Mit Hilfe von Gleichgewichtsverlagerung ist eine Früherkennung von Alzheimer- oder Parkinsongefährdungen möglich.
Foto: Bluetooth Fußschalter
Durch den Bluetooth Fußschalter der Variohm Holdings Company können Chirurgen jetzt auch ihre Füße zur Bedienung von Operationsgeräten nutzen. Über das Produkt lassen sich beispielsweise Operationslaser vom Operateur steuern, ohne dass er seine Hände dafür benötigt. Die Ausfallquote der Verbindung zwischen Sender und Empfänger geht hierbei gegen Null.
Foto: Handexoscelleton
Das Handexoscelleton soll zukünftig gerade in der Medizin dabei helfen, die komplexen Abläufe bei Patienten mit eingeschränkten Handfunktionen zu ersetzen. Noch handelt es sich hierbei um einen Protoypen, doch die Forscher vom Istituto Italiano di Tecnologia sind sich sicher, dass das Produkt in den nächsten Jahren auf den Markt kommen wird.
Foto: Smart Drug Dispensers
Die Einnahme von Tabletten bei Kindern und dementen Menschen kann dank des Smart Drug Dispensers künftig über das Smartphone dosiert werden. Das Kooperationsprodukt der Firmen Balda AG und Mechatronic AG sorgt ebenfalls dafür, dass beispielsweise die Eltern der Kinder benachrichtigt werden, wann ihr Kind die Tabletten eingenommen hat.
Foto: Workstation Professional
Für dauerhafte Beschriftung von chirurgischen Instrumenten aus verschiedensten Materialen dient die Workstation Professional der ACI Laser Components. Der komplette Laserbeschriftungshandarbeitsplatz unterscheidet sich von ähnlichen Produkten vor allem durch sein Mehr-Achs-System, das einen besonders großen Verarbeitungsbereich ermöglicht.

Foto: Vision sensor Advantage 100
Der Vision sensor Advantage 100 wird von der Firma Cognex präsentiert. Er misst visuelle Daten auf den Phiolen und liest ihre Barcodes. Durch diesen Vorgang werden die Proben im Labor automatisch auf die richtigen Kanäle geschickt und dort bis zur Weiterverarbeitung dokumentiert und archiviert.
Foto: Large Volume Injector
Die Firma Sensile Medical stellt auf der COMPAMED 2015 den Large Volume Injector vor. Ab 2016 wird er bei Patienten angewendet, die an Herzinsuffizienz leiden. Das besondere daran ist, dass diese Patienten für die Behandlung nicht mehr ins Krankenaus müssen, sondern mithilfe des Large Volume Injektors die Behandlung eingenständig von zu Hause aus vornehmen können.

Foto: Piezoventile
Piezoventile in Medizintechnik und Laborautomatisierung präsentiert die Firma Festo AG & Co. KG. Piezoventile sind für unterschiedlichste Anwendungen in der Beatmung einsetzbar. Die Piezoventile sind proportional betreibbar, sehr leise und energiearm, da 90 Prozent der Energie beim Entlassen zurückgegeben werden.

Foto: Sandspirale
Die Firma Seaborne plastics aus Tschechien präsentiert ein nettes Spielzeug für Kinder mit einem interessanten Aussehen. Es ist geformt wie eine Spirale. Kinder können im Sandkasten damit spielen und Sand oder Wasser durchlaufen lassen. Das fördert die Stimulation.