20.08.2012

RAUMEDIC AG

ElringKlinger Kunststofftechnik GmbH und RAUMEDIC AG unterzeichnen Kooperationsvertrag

RAUMEDIC erweitert Materialpalette im Bereich Hochtemperatur- Thermoplaste durch PTFE Moldflon®

Bietigheim-Bissingen / Helmbrechts

Die beiden Vertragspartner ElringKlinger und Raumedic werden gemeinsam bei der Entwicklung von neuen Produkten und bei Serienlieferungen auf dem Gebiet der Medizintechnik zusammenarbeiten. ElringKlinger stellt Raumedic exklusiv den Werkstoff Moldflon® zur Verfügung. Raumedic und ElringKlinger werden jeweils die Herstellung von Produkten in definierten Anwendungsgebieten übernehmen.

Vorteile für die Kunden von ElringKlinger Kunststofftechnik und Raumedic:

Durch die Kooperationsvereinbarung erweitern beide Firmen ihr Produkt- und Serviceportfolio deutlich. RAUMEDIC fertigt ausschließlich in Reinräumen der ISO 14644, Klasse 7 und bietet daher die idealen Voraussetzungen für Produktentwicklungen für die Medizintechnik und Pharmazie. Die Vereinbarung sieht vor, dass RAUMEDIC die Entwicklung, Fertigung und Zulassung für Schläuche, Formteile und Katheter für bestimmte Anwendungsgebiete der Medizintechnik und Pharmazie übernimmt.
Dr. Ralf Ziembinski, Director Business Unit Extrusion/Tubing der RAUMEDIC AG sieht in Zusammenarbeit mit ElringKlinger eine wichtige Erweiterung der Raumedic Materialkompetenz. „Durch die ElringKlinger Entwicklung Moldflon® kann PTFE erstmals thermoplastisch verarbeitet werden, dies schafft ganz neue Möglichkeiten für Produkte in der Medizintechnik.“
Für Dr. Claudia Stern, Produktmanagerin bei ElringKlinger Kunststofftechnik, ist die Vereinbarung ein wichtiger Meilenstein in der Erweiterung des Produktportfolios von Moldflon®. Die ausgezeichneten Materialeigenschaften werden durch diese Kooperation für neue und innovative Medizinprodukte genutzt und weltweit angeboten.

Wissenswertes zu Moldflon®:

Moldflon® ist ein neuartiger thermoplastischer Werkstoff, der im Gegensatz zum herkömmlichen PTFE (Polytetrafluorethylen) aus der Schmelze verarbeitbar ist – ein erheblicher Vorteil in puncto Wirtschaftlichkeit und Verarbeitbarkeit.
Der Werkstoff Moldflon® erfüllt wie das klassische PTFE alle Voraussetzungen für den Einsatz in medizinischen Instrumenten und Bauteilen. Zu seinen Eigenschaften gehören eine umfassende chemische Beständigkeit, Temperaturbeständigkeit bei hohen und extrem tiefen Temperaturen. Darüber hinaus ist er nicht brennbar und verfügt über ein sehr gutes Gleitverhalten.
Die für den Medizinbereich wichtigen biologisch-toxikologischen Prüfungen gemäß ISO 10993, FDA und USP class VI sind für Moldflon® vorhanden.