14.11.2013

Heraeus Materials Technology GmbH & Co.

Edelmetall als Basis

Metallurgie für die Medizin auf höchstem Niveau: Heraeus auf der Compamed.

Heraeus ist auf der Compamed mit seinem Portfolio an Komponenten und Baugruppen für medizinische Geräte, z. B. Blutzuckermessgeräte vertreten.


Zusätzlich sind kundenspezifische Edelmetallhalbzeuge für diverse medizinische Produkte verfügbar. Der Edelmetall- und Technologiekonzern aus Hanau stellt die Produkte unter anderem mit Mikrostanz-, Laminier- und Stanz-Biege-Prozessen her - zusätzliche Arbeitsschritte sind das Prägen und Galvanisieren. Für diese Prozesse sind langjähriges Know-how und vielfach erprobtes Anwendungswissen im Unternehmen vorhanden.


Weitere Highlights auf der Messe werden Pins, Drähte, Bänder und Vieldrahtschleifer sein. Typische Produkte, in denen diese Materialien einfließen, sind Hörgeräte, medizinisches Equipment, Atemflusssensoren oder Elektroden.


Hintergrund: Metallurgie für die Medizin auf höchstem Niveau


Ob komplexe Teile, Baugruppen oder chirurgische Instrumente für Medizinprodukte –Heraeus arbeitet eng mit den Anwendern und Kunden bei der Entwicklung und Fertigung der Produkte zusammen.


Dabei wendet Heraeus das jahrzehntelang erworbene (metallurgische) Wissen an, um Anwender-Designs für Medizinprodukte professionell umzusetzen. Bei der Veredelung und Legierungsherstellung der Materialien beachtet Heraeus alle in Frage kommenden Materialeigenschaften, um hochgenaue und biokompatible Komponenten zu produzieren.


Besuchen Sie uns auf der Messe Compamed vom 20. bis 22. November 2013 in Halle 8b, Stand P07.