31.08.2012

Sensirion AG

Dynamische Flüssigkeitsdosierung zuverlässig überwachen

SLI Durchflusssensor für kleinste Flüssigkeitsmengen
Der Schweizer Sensorhersteller Sensirion AG lanciert die SLI Durchflusssensor-Familie für Flüssigkeiten im Mikroliter- und Milliliter-Bereich. Keine bewegten Teile, ein patentiertes mediengetrenntes Mikrosensor-Messverfahren und ein gerader, völlig hindernisfreier Strömungskanal gewährleisten höchste Zuverlässigkeit. Gleichzeitig stellen die chemisch inerten, biokompatiblen Materialien (Glas, PEEK ™, Teflon®) eine hervorragende Medienkompatibilität der medienberührten Teile sicher, was für eine Vielzahl von kritischen Anwendungen von entscheidender Bedeutung ist.

Die intelligente RS485-Schnittstelle dieser Flüssigkeitsmesser bietet zusätzliche Features zur Prozessdatenverarbeitung. Detaillierte Messungen hochdynamischer Dosierprozesse können damit im Hintergrund aufgezeichnet und später weiterverarbeitet werden. Der Nutzer kann sich so je nach Bedarf zum Beispiel darauf beschränken, nur das automatisch bestimmte Gesamtvolumen jedes Dosiervorgangs auszuwerten. Die konkurrenzlos hohe Geschwindigkeit der Durchflussmesser (Reaktionszeit von nur 30 ms) kann mit dieser intelligenten Interfacelösung ohne hohen Kommunikationsaufwand voll ausgeschöpft werden. Hochdynamische Prozesse werden so problemlos und effizient überwacht.

Die neuen Mikrosensoren sind für hochpräzise Prozessüberwachung in Anwendungen mit geringen Dosiermengen entworfen worden. Die Zuverlässigkeit solcher fluidischer Systeme wird dadurch deutlich verbessert. Durch die geringe Größe und die Leichtigkeit der Geräte sind sie für den Einsatz in verfahrenstechnischen Anlagen und in Anwendungen der Pharma- und Medizinindustrie perfekt geeignet. Die Sensoren sind für maximale Flussraten von 0,0008 ml/s bis 0.08 ml/s (0,05-5 ml/min) bei wässrigen Flüssigkeiten oder von 0,008 ml/s bis 1.3 ml/s (0,5-80 ml/min) beim Einsatz mit Ölen, Kraftstoffen und Lösungsmitteln erhältlich.

Weitere Informationen: www.sensirion.com/de/sli