Newsletter der COMPAMED | Webansicht | English | Drucken
Foto: Kopfgrafik COMPAMED-Newsletter

Implantate drahtlos mit Energie versorgen

Sehr geehrte Damen und Herren,

keine Kabel bedeuten automatisch mehr Platz. Dies ist nicht nur im Büro von Vorteil, sondern auch in der Medizintechnik. Fraunhofer-Wissenschaftler haben eine Technologieplattform entwickelt, die aktive Implantate via Ultraschall drahtlos mit Energie versorgt. Dieses Verfahren ist platzsparend und effizienter. Wie das Ganze funktioniert, erfahren Sie in unserer News.

Eine schöne Woche wünscht

Lorraine Dindas
Redaktion COMPAMED.de


COMPAMED Fachmesse mit Konferenzen und Foren
Montag bis Donnerstag
14. bis 17. November 2016
Düsseldorf

Inhalt

Special
Newsletter-Service
Newsletter-Archiv
RSS-Service

Probleme bei Infusionen – Hilfe durch Sensortechnologie

Special

Bild: Infusionsschlauch mit einem Sensor; Copyright: Sensirion AG
Intravenöse Infusionen sind aus dem Krankenhausalltag nicht wegzudenken. Patienten erhalten damit beispielsweise eine kontinuierliche Medikamentenzufuhr und das Personal wird dadurch erheblich entlastet. Doch dabei kann es auch zu Problemen kommen. Eine Verbindung von moderner Sensortechnologie mit Infusionspumpen hilft, diese schnell und zuverlässig zu erkennen.
Lesen Sie mehr im Special!
Zum Interview mit Susanne Jungmann
Zum Special "Sensoren und Pumpen - klein und wirkungsvoll"
Nach oben

Mikro- und Elektrotechnik

Kieler verbinden Metalle mit nahezu allen Oberflächen

Wie Metalle genutzt werden, hängt besonders von den Eigenschaften ihrer Oberflächen ab. Ein Forschungsteam der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) hat herausgefunden, wie sich diese Eigenschaften verändern lassen, ohne die Stabilität der Metalle anzugreifen oder die Metalleigenschaften an sich zu verändern.
mehr lesen
Nach oben
- Werbung -
Foto: Banner Asconumatics

Materialien und Produktion

Neue Entspiegelung verringert Falschlichter und Reflexionen

Optische Linsen aus transparentem Kunststoff lassen sich günstig und in beliebigen Formen herstellen. Doch sie reflektieren Licht genauso stark wie Glas. Fraunhofer-Forscher stellen eine neuartige Entspiegelung vor, die Falschlichter und Reflexionen von Kunststofflinsen deutlich reduziert.
mehr lesen
Nach oben

Materialien und Produktion

Forschungsprojekt bestätigt enorme Potenziale von Graphen

Das aus reinem Kohlenstoff bestehende Graphen hat durch seine einzigartige Kombination von Eigenschaften wie Leitungsfähigkeit, Flexibilität oder Belastbarkeit das Potenzial zu großen technologischen Fortschritten. Mit dem Förderwettbewerb "Orientierungsprojekte für Anwendungsmöglichkeiten von Graphen und 2D-Materialien" zielte die Landesregierung NRW darauf ab, dieses Potential zu prüfen.
mehr lesen
Nach oben
- Werbung -

Cyient: Komplettlösungen für Ihre Herausforderungen

Treffen Sie Cyient auf der COMPAMED 2016 in Halle 8b/N10. Wir nutzen unsere kosteneffizienten Lösungen, die Ihnen eine höhere Produktivität, flexible Ressourcenauslastung und verkürzte Produkteinführungszeiten bieten. Unsere Erfahrungen umfassen die Entwicklung von Komplettlösungen bis hin zur Fertigung, einschließlich der Datenanalyse und den Aftermarket-Dienstleistungen.
Foto: Cyient
Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren.

Innovationen

Hohe Präzision der 3D-Herz-MRT bei Durchblutungsmessungen

Bei Patienten mit Herzinsuffizienz unklarer Ursache oder einer Herzmuskelerkrankung aufgrund von Gefäßverengung bei fraglichem Fortschreiten der Grunderkrankung ist die Herz-MRT eine zuverlässige Diagnosemethode, zeigt eine Studie aus Leipzig, die auf den DGK Herztagen präsentiert wurde.
mehr lesen
Nach oben

Innovationen

Designer-Petrischalen: Forscher-Trio des KIT erhält Erwin-Schrödinger-Preis

Für ihre interdisziplinäre Forschung an dreidimensionaler Zellkultivierung erhalten drei Wissenschaftler des KIT den mit 50.000 Euro dotierten Preis.
mehr lesen
Nach oben
- Werbung -

Weltweit kleinster Differenzdrucksensor von Sensirion

Der neue Differenzdrucksensor SDP3x von Sensirion ist unglaublich klein (5mm x 8mm x 5mm) und ermöglicht damit unzählige neue Integrations- und Anwendungsmöglichkeiten in der Medizintechnik. Der SDP3x überzeugt zudem mit herausragender Genauigkeit, Langzeitstabilität und ist frei von Nullpunktdrift.

Halle 8a, Stand H19.6
Foto: Sensirion
Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren.

COMPAMED HIGH-TECH FORUM by IVAM

Bild: Logo - Text auf lila Hintergrund; Copyright: Messe Düsseldorf
Aktuelle und neue Trends sowie Produkte aus den Bereichen neue Materialien, Produktionstechniken, Nanotechnologien und Mikrosystemtechnik werden von hochqualifizierten Spezialisten und führenden Experten im COMPAMED HIGH-TECH FORUM by IVAM in Halle 8a, Stand 8aG40 vorgestellt.
Mehr zum COMPAMED HIGH-TECH FORUM by IVAM

Werkstoffwissenschaften

Polyamide aus Holzabfällen

Aus Abfällen der Papierproduktion lassen sich hochwertige Kunststoffe herstellen. Wie das geht, haben Fraunhofer-Forscher herausgefunden.
mehr lesen
Nach oben

Werkstoffwissenschaften

Sensorische Kühlempfindung durch Bekleidung

Im Rahmen eines Forschungsvorhabens haben Wissenschaftler der Hohenstein Institute eine sensorisch kühlende Textil-Ausrüstung entwickelt und analysiert. Diese Ausrüstung bewirkt einen dauerhaft milden Kühleffekt, ohne die Haut zusätzlich zu reizen. Somit ist sie für therapeutische Zwecke aber auch bei Insektenstichen sowie Multipler Sklerose oder Psoriasis gut einsetzbar.
mehr lesen
Nach oben
- Werbung -

ASCO – Kundenspezifische Ventillösungen

Komplexe Baugruppen oder die Auslegung eines Magnetventils.
Wir entwickeln mehr individuelle Miniatur-Ventillösungen als
jeder andere Hersteller.
Wir produzieren unter Reinraumbedingungen und testen
jede Baugruppe vor dem Versand.
Ein weiteres Plus unsere Geschwindigkeit – Schnelle Lieferung und kurze Reaktionszeiten.
Foto: ASCO
Mehr zu kundenspezifischen Ventillösungen

Treffen Sie die Allianz für Ihren Zugang zu Globalen Märkten - und erhalten Sie ein kostenloses Ticket zur MEDICA 2016!

CSA Group Europe GmbH

Verzögerungen bei der Produkteinführung können schnell teuer werden. Die Zusammenarbeit mit spezialisierten Experten kann Kostenfallen verhindern und die Einführung Ihrer Produkte schnell und...
mehr lesen
Nach oben

Händedesinfektion vermeidet Infektionen - der MANOTIZER, Typ 23704 von KLIN-ITEC

ITEC GmbH Hygiene & Food Technology

Der österreichisch-ungarische Gynäkologe Ignaz Philipp Semmelweis (1818 – 1865) erkannte vor über 150 Jahren, dass das Kindbettfieber bei der Untersuchung von Schwangeren durch die Hände des...
mehr lesen
Nach oben

Besuchen Sie unseren Blog für Neuigkeiten

WearHealth

Zusammen mit BearingPoint und Microsoft, arbeitet WearHealth an einer Plattform im Bereich Adhärenz von Medikamenten, basierend auf der Nutzung von Wearables und Cloud Analytics.
mehr lesen
Nach oben

Anspruchsvolle Elektronik für die Medizintechnik

SMT & HYBRID GmbH

SMT & HYBRID ist ein innovativer und leistungsstarker Elektronikdienstleister. Aus dem Praxis-Insiderwissen hochwertiger Produktionen rührt eine außergewöhnliche Fachkompetenz für E²MS (Electronic...
mehr lesen
Nach oben

Weltweit kleinster Differenzdrucksensor ermöglicht unzählige neue Anwendungen

Sensirion AG

Sensirion präsentiert eine echte Neuheit – den weltweit kleinsten Differenzdrucksensor. Der neue digitale Differenzdrucksensor SDP3x von Sensirion misst nur gerade 5mm x 8mm x 5mm und ermöglicht damit...
mehr lesen
Nach oben

Sensirion an der Messe COMPAMED 2016 (Halle 8a, Stand H19.6)

Sensirion AG

Sensirion steht für innovative Produkte, kundenspezifische Lösungen und hervorragenden Support. Die Produkte setzen in der Medizintechnik immer wieder weltweit neue Standards. Bei der diesjährigen...
mehr lesen
Nach oben

Die ACD Gruppe feiert Ihr 40-jähriges Bestehen

ACD Elektronik GmbH

1976 beginnt die Erfolgsgeschichte in einem Wohnhaus in Oberholzheim bei Ulm. Dort gründeten Karl-Heinz Andes, Johann Bolkart und Fritz Guther die heutige ACD Gruppe. Innovative Elektronik aus...
mehr lesen
Nach oben

Autoklavierbare Gasdurchflusssensoren für medizinische Anwendungen

Sensirion AG

Sensirion präsentiert autoklavierbare Massenflussmesser für Gase. Die autoklavier- und waschbaren Sensoren überzeugen durch hohe Genauigkeit und Robustheit. Sie eignen sich besonders für...
mehr lesen
Nach oben

Machine Learning and Context Awareness for Health:

WearHealth

Therapie passt sich dem Leben an Innovation live erleben, besuchen Sie WearHealth vom 14. - 17. November 2016 auf der Medica in Düsseldorf, Halle 15, Standnummer 15A23. WearHealth ist die auf...
mehr lesen
Nach oben

Zuverlässige Dosierung im Nanoliter-Bereich

Fraunhofer EMFT

Nanoliter-genaue Dosierung von Gasen und Flüssigkeiten mittels Mikropumpen und Mikrodosiersystemen bietet ein breites Potential im Bereich Medizintechnik. Bei vielen medizinischen Anwendungen ist die...
mehr lesen
Nach oben

Newsletter-Service

Ihnen gefällt dieser Newsletter? Dann empfehlen Sie uns bitte weiter: Schicken Sie diesen Newsletter oder den Link www.COMPAMED.de/news_abo_1 an Bekannte oder Kollegen.

Bei Schwierigkeiten mit der Bestellung schreiben Sie uns einfach eine E-Mail an redaktion@compamed.de.
Nach oben

beta-web GmbH - Partner der Messe Düsseldorf

Werbemöglichkeiten

Als offizieller Partner der Messe Düsseldorf vermarktet beta-web exklusive Werbeformen für Aussteller der COMPAMED.

Sie möchten Teil des Newsletters sein und insgesamt 13 000 interessierte Leser mit Ihrer Werbebotschaft erreichen? Dann kontaktieren Sie uns: compamed@beta-web.de oder rufen Sie uns an: Tel 0049 – 228 9193735.

Weitere Informationen zu buchbaren Werbeformen entnehmen Sie bitte unseren Mediadaten.
Hier geht es zur Website der beta-web GmbH
beta-web GmbH
Nach oben
Impressum

Messe Düsseldorf GmbH
Messeplatz, Stockumer Kirchstr. 61
40474 Düsseldorf

Tel: +49 (0)211 / 4560-01
Fax: +49 (0)211 / 4560-668
www.messe-duesseldorf.de
info@messe-duesseldorf.de

Amtsgericht Düsseldorf HRB 63

Geschäftsführung: Werner M. Dornscheidt (Vorsitzender), Hans Werner Reinhard, Joachim Schäfer, Bernhard Stempfle

Vorsitzender des Aufsichtsrates: Oberbürgermeister Thomas Geisel

Facebook Twitter LinkedIn YouTube

Wenn Sie unseren Newsletter nicht mehr erhalten möchten, klicken Sie bitte hier.