Newsletter der COMPAMED | Webansicht | English | Drucken
Foto: Kopfgrafik COMPAMED-Newsletter

Auf dem Weg zur Nanomedizin

Sehr geehrte Damen und Herren,

Navigationssysteme sind praktisch: Sie kennen – meistens – den Weg zum Ziel, auch wenn es unvorhergesehene Hindernisse gibt. Ein ähnliches Hilfsmittel könnte es zukünftig für die nanomedizinische Forschung geben. Dort soll ein Aktionspapier Forschern, Industrie und Politik helfen, gemeinsam Hindernisse zu umfahren und Ergebnisse der Grundlagenforschung besser und schneller in die Anwendung zu überführen. Lesen Sie mehr dazu im Interview mit Dr. Klaus-Michael Weltring.

Viel Spaß beim Lesen!

Timo Roth
Redaktion COMPAMED.de


COMPAMED Fachmesse mit Konferenzen und Foren
Montag bis Donnerstag
14. bis 17. November 2016
Düsseldorf

Inhalt

Video
Interview
Special
Newsletter-Service
Newsletter-Archiv
RSS-Service

COMPAMED 2016 - High-Tech Solutions for Medical Technology

COMPAMED-TV

Bild: Vorschaubild zum aktuellen Video
Die Fachmesse für Produkte aus der medizinischen Vorproduktion begrüßt Sie in Düsseldorf. Seien Sie herzlich willkommen auf der COMPAMED, dem führenden internationalen Marktplatz für die medizinische Zulieferbranche und Produktentwicklung.
Hier geht's zum Video!
COMPAMED 2016 - High-Tech Solutions for Medical Technology
Mehr Videos im MediaCenter
Nach oben

Mikro- und Elektrotechnik

Bergmannsheil implantiert kleinsten Herzschrittmacher der Welt

Zum ersten Mal in einer Bochumer Klinik haben Kardiologen des Berufsgenossenschaftlichen Universitätsklinikums Bergmannsheil einem Patienten einen neuartigen Miniatur-Herzschrittmacher implantiert.
mehr lesen
Nach oben

Materialien und Produktion

Wie Materialoberflächen Zellgemeinschaften steuern

Die Zahl der medizinischen Implantate wächst. Allein in Deutschland werden Jahr für Jahr fast eine viertel Million Hüftendoprothesen und zehntausende von Blutgefäßprothesen implantiert. Was den Betroffenen auf der einen Seite ein Plus an Lebensqualität beschert, birgt auf der anderen Seite jedoch nach wie vor Risiken.
mehr lesen
Nach oben

Nanotechnologie: ein Schlüssel für die Medizin von morgen

COMPAMED.de fragt nach...

Bild: Winzige Roboter mit Greifarmen schwimmen zwischen roten Blutkörperchen; Copyright: panthermedia.net/Kiyoshi Takahase Segundo
Die Medizintechnik hat die Nanowelt zwar längst entdeckt, aber noch nicht so weit erforscht, wie sie könnte. Ärzte träumen davon, Krankheiten wie Krebs mit einer Spritze voller Nanopartikel zu heilen. Das ist aber noch Zukunftsmusik, denn die Forschung steht immer wieder vor Hindernissen. Ein Aktionspapier greift bestehende Probleme auf und macht Lösungsvorschläge.
Lesen Sie mehr im Interview!
Nanotechnologie: ein Schlüssel für die Medizin von morgen
Alle Interviews auf COMPAMED.de
Nach oben

Labormedizin und Hygiene

Mit Gold und Diamanten das Erbgut entschlüsseln

Forscherinnen und Forscher des Sonderforschungsbereichs (SFB) 716 der Universität Stuttgart haben möglicherweise einen Weg gefunden, genetische Informationen schneller, einfacher und kosteneffizienter als bisher zu analysieren – mit Substanzen, die sonst eher die Herzen von Schmuckliebhabern schneller schlagen lassen: Gold und Diamanten.
mehr lesen
Nach oben

Photonik - Laser und Strahlen verbessern Diagnostik

Special

Bild: Gerät arbeitet mit grünem Laserstrahl; Copyright: panthermedia.net/yurizap
Die Photonik hat sich in den 1980er Jahren durch den Einsatz von Glasfasern als Übertragungsmedium vor allem aus der optischen Nachrichtentechnik entwickelt. Heute beschäftigt sie sich unter anderem mit der Herstellung von mikro- und nano-strukturierten Komponenten. So sollen in naher Zukunft zum Beispiel Mikroroboter entwickelt werden, die im Körper des Menschen Informationen sammeln.
Lesen Sie mehr im Special!
Zum Special "Photonik – Laser und Strahlen verbessern Diagnostik"
Nach oben

Maschinenbau- und Verfahrenstechnik

Pflege-Roboter wird mit neuer Technologie sicherer

Roboter erfüllen ihre Aufgaben sicherer, wenn sie durch eine weitere Technologie gelenkt werden. Das macht sie noch flexibler und geeigneter für die Pflegebranche. Das sind die wegweisenden Ergebnisse einer Promotionsarbeit von Stefan Groothuis im Fachbereich Robotik und Mechatronik der University of Twente.
mehr lesen
Nach oben

Newsletter-Service

Ihnen gefällt dieser Newsletter? Dann empfehlen Sie uns bitte weiter: Schicken Sie diesen Newsletter oder den Link www.COMPAMED.de/news_abo_1 an Bekannte oder Kollegen.

Bei Schwierigkeiten mit der Bestellung schreiben Sie uns einfach eine E-Mail an redaktion@compamed.de.
Nach oben

beta-web GmbH - Partner der Messe Düsseldorf

Werbemöglichkeiten

Als offizieller Partner der Messe Düsseldorf vermarktet beta-web exklusive Werbeformen für Aussteller der COMPAMED.

Sie möchten Teil des Newsletters sein und insgesamt 13 000 interessierte Leser mit Ihrer Werbebotschaft erreichen? Dann kontaktieren Sie uns: compamed@beta-web.de oder rufen Sie uns an: Tel 0049 – 228 9193735.

Weitere Informationen zu buchbaren Werbeformen entnehmen Sie bitte unseren Mediadaten.
Hier geht es zur Website der beta-web GmbH
beta-web GmbH
Nach oben
Impressum

Messe Düsseldorf GmbH
Messeplatz, Stockumer Kirchstr. 61
40474 Düsseldorf

Tel: +49 (0)211 / 4560-01
Fax: +49 (0)211 / 4560-668
www.messe-duesseldorf.de
info@messe-duesseldorf.de

Amtsgericht Düsseldorf HRB 63

Geschäftsführung: Werner M. Dornscheidt (Vorsitzender), Hans Werner Reinhard, Joachim Schäfer, Bernhard Stempfle

Vorsitzender des Aufsichtsrates: Oberbürgermeister Thomas Geisel

Facebook Twitter LinkedIn YouTube

Wenn Sie unseren Newsletter nicht mehr erhalten möchten, klicken Sie bitte hier.