02.09.2011

Bayer MaterialScience AG

Bayer HealthCare übernimmt Pathway Medical Technologies

Bayer HealthCare hat über ihre Tochtergesellschaft MEDRAD das Unternehmen Pathway Medical Technologies mit Sitz in Kirkland (US-Bundesstaat Washington) erworben. Finanzielle Details der Transaktion gibt das Unternehmen nicht bekannt. Mit dieser Akquisition will Bayer seine Präsenz in der interventionellen Kardiologie und damit seine Geschäftseinheit MEDRAD stärken.



Pathway Medical Technologies ist Hersteller von Produkten zur mechanischen Entfernung von Ablagerungen in den Arterien. Die Produkte beseitigen Verschlüsse in den Beinarterien, auch periphere arterielle Verschlusskrankheit (pAVK) genannt. Die JETSTREAM-Geräte von Pathway ermöglichen beispielsweise einen minimal-invasiven Eingriff, um den Blutfluss in den peripheren Arterien, der infolge von Ablagerungen durch eine Gefäßverengung vermindert wird, wiederherzustellen. Die Ablagerungen in den Gefäßen lassen sich entfernen, ohne gesundes Gewebe zu verletzen.



„Die Integration von Pathway Medical Technologies in das Geschäft unserer Tochtergesellschaft MEDRAD unterstützt unsere Strategie, neue Behandlungsoptionen im wachsenden Bereich der Interventionsmedizin anzubieten“, sagte Dr. Jörg Reinhardt, Vorstandsvorsitzender der Bayer HealthCare AG. „Die Pathway-Produkte ergänzen das aktuelle und zukünftige Portfolio von MEDRAD Interventional, das bereits Injektoren, Systeme zur Entfernung von Thromben sowie den Paclitaxel-beschichteten Cotavance-Katheter für die Ballondilatation bei bestimmten Gefäßverengungen umfasst, optimal. Wir bieten Kunden und Patienten durch unser breitgefächertes Produktangebot zur Diagnose und Behandlung peripherer arterieller Verschlusskrankheiten einen echten Mehrwert.“