19.09.2011

A. Hopf GmbH Kunststoffverarbeitung

BPA-freie Komponenten für enterale und parenterale Applikationen

Schon auf der letzten COMPAMED 2010 hat die Fa. Hopf als Vorreiter 3-Wege Hähne aus BPA-freiem Material mit hoher Lipidbeständigkeit präsentieren können. Unter Anderem wurde diese Entwicklung durch die Richtlinie 2011/8/EU der Europäischen Kommision bzgl. Säuglingsflaschen bestätigt.Polycarbonat (PC, das gegenwärtig im Medizinbereich für enterale und parenterale Anwendungen eingesetzt wird, enthält den Weichmacher Bisphenol-A (BPA).

Im Bereich enterale und parenterale Applikationen bietet die A. Hopf GmbH daher dieses Jahr auch andere Komponenten, wie unter anderem Y-Konnektoren aus BPA-freiem Material zu einem äußerst attraktivem Preis in verschiedensten Variationen an.