News auf COMPAMED.de

Grafik: Zwei Industrieroboter bauen das Wort "News" aus roten Buchstaben zusammen; Copyright: panthermedia.net/Nuno André

© panthermedia.net/Nuno André

Hier finden Sie News rund um Innovationen, Produktion und Business für die Zulieferer-Branche.

COMPAMED-Newsletter

Nichts mehr verpassen:
Abonnieren Sie unseren Newsletter. Einmal monatlich erhalten Sie dann alle Neuigkeiten von COMPAMED.de.
Hier für den COMPAMED-Newsletter anmelden!

Social Media

Bleiben Sie in Kontakt:
Wir freuen uns auf den lebendigen Dialog mit Ihnen - ganz im Sinne des Social Media-Gedankens.
Hier geht es zu den Social Media-Kanälen der COMPAMED

Übersicht: Aktuell

Seite von 5
Bild: Mikroskopische Aufnahmen einer Nierenzelle; Copyright: Universität Bielefeld

Nanoinjektion steigert Überlebensrate von Zellen

24.02.2017

Wie entwickeln sich Tumore? Und wie wandeln Bakterien harmlose Substanzen in medizinische Wirkstoffe um? Wenn Biophysiker verstehen wollen, was in lebenden Zellen vorgeht, müssen sie Farbstoffe oder andere Fremdmoleküle hineinbringen. Um die Zellwand zu überwinden, ohne die Zelle dauerhaft zu beschädigen, gibt es mehrere Ansätze.
Mehr lesen
Bild: Zwei Forscher sitzen vor der neuen Robotikplattform; Copyright: Peter Pulkowski (Universitätsmedizin Mainz)

Universitätsmedizin Mainz: Biobank für Bioliquide erhält Robotikplattform

23.02.2017

Biobanken sind für die medizinische Grundlagenforschung unverzichtbar. Darin gelagerte Gewebeproben, Blut und andere Körperflüssigkeiten haben eine Schlüsselrolle, um aussagekräftige Forschungsergebnisse zum Nutzen des Patienten zu gewinnen. Das "Time-Magazine" wählte im Jahr 2009 das Biobanking zu einer der zehn wichtigsten Ideen unseres Jahrhunderts.
Mehr lesen
Bild: Prof. Dr. Anne Schwarz-Pfeiffer; Copyright: Hochschule Niederrhein

Forscherin entwickelt elektronische Textilstruktur für Medizinprodukte

22.02.2017

Die Entwicklung smarter Textilien wird am Fachbereich Textil- und Bekleidungstechnik der Hochschule Niederrhein weiter vorangetrieben. Das nächste geplante Projekt könnte den Umgang in der Medizin mit Herzinsuffizienzen grundlegend verändern.
Mehr lesen
Bild: Herzpflaster in zwei unterschiedlichen Größen; Copyright: umg/zimmermann

Herzpflaster aus Stammzellen für Patienten mit Herzmuskelschwäche

21.02.2017

Die Herzmuskelschwäche ist eine der häufigsten Erkrankungen mit Todesfolge. Bisherige Therapieansätze können den Krankheitsverlauf verlangsamen, das Herz aber nicht reparieren. Die Entwicklung neuer reparativer Therapieverfahren ist von besonderer Bedeutung, da aufgrund des demographischen Wandels die Zahl der Patienten mit Herzmuskelschwäche weiter zunimmt.
Mehr lesen
Bild: Braune Stücke von gewelltem Papier; Copyright: Fraunhofer IFAM Dresden

Innovatives metallisches Papier entwickelt

17.02.2017

Den Forschern des Fraunhofer-Instituts für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM in Dresden ist es in Zusammenarbeit mit der Papiertechnischen Stiftung in Heidenau gelungen, durch die Kombination der Eigenschaften von Papier und Metall ein leichtes, flexibles und gleichzeitig festes Material zu entwickeln.
Mehr lesen
Bild: Radarbildschirm mit vielen bunten Punkten darauf; Copyright: panthermedia.net/Paylessimages

Früherkennung von Innovationsfeldern

16.02.2017

Das vom Fraunhofer IAO entwickelte "futureTEX"-Radarsystem unterstützt Unternehmen dabei, frühzeitig innovative Technologien und neue Anwendungsfelder für ihre Organisation zu finden. Webbrowser ermöglichen unterschiedlichste Auswertungen, die die Unternehmen in ihrer Technologieentwicklung gewinnbringend vorantreiben.
Mehr lesen
Bild: Laborgerät; Copyright: Benjamin Bartels/Max-Planck-Institut für chemische Ökologie

"Sehhilfe" für massenspektrometrische Bildgebung

15.02.2017

Forscher am Max-Planck-Institut für chemische Ökologie in Jena haben ein massenspektrometrisches Verfahren weiterentwickelt, mit dem nun auch die Verteilung von Molekülen auf welligen, haarigen, bauchigen oder zerklüfteten Proben sichtbar gemacht werden kann. Die Quelle für das Laser-basierte Verfahren wurde speziell angefertigt, um den Höhenunterschieden unebener Proben gerecht zu werden.
Mehr lesen
Bild: Durchsichtige Kugel, die an einer Membran hängt; Copyright: CAU/Emre Kizilkan

Forscher können intelligentes Haftmaterial mit Licht fernsteuern

14.02.2017

Haftmechanismen aus der Natur, wie Geckos und andere Tiere sie nutzen, wenn sie kopfüber an der Decke laufen, haben viele Vorteile: So sind sie beständig haftstark und das ohne Klebstoff oder Rückstände. Wie diese Mechanismen künstlich nachgebaut werden können, erforschen Wissenschaftler an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU).
Mehr lesen
Bild: Frau hält gedrucktes Objekt in der Hand; Copyright: Fraunhofer IWS Dresden

Dresdner Forscher drucken die Welt von Morgen

10.02.2017

In einem Festakt haben das Fraunhofer IWS Dresden und die Technische Universität Dresden ihr gemeinsam betriebenes "Zentrum für Additive Fertigung Dresden" eingeweiht. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus unterschiedlichen Fachrichtungen erforschen Werkstoffe und Verfahren zur additiven Fertigung, einer innovativen Herstellungstechnologie, bei der Bauteile Schicht für Schicht entstehen.
Mehr lesen
Bild: Herstellung der Pankreas-Chips; Copyright: Matthias Meier, Universität Freiburg

BMBF fördert Diabetesforschung auf Pankreas-Chip

09.02.2017

Das Bundeministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert in den kommenden drei Jahren das neue Konsortium "PancChip", welches am Helmholtz Zentrum München koordiniert und teilweise durchgeführt wird. Ziel ist es, Kultur und Differenzierung von Stammzellen zu funktionalen Beta-Zellen auf einem Chip weiterzuentwickeln.
Mehr lesen
Seite von 5