18.11.2013

RAUMEDIC AG

„Folgen Sie unserem Herzen“

Das Herz ist ein Bestandteil des völlig neuen RAUMEDIC Standkonzepts, das auf der Compamed präsentiert wird

Helmbrechts/Düsseldorf


Das Unternehmen zeigt seine Kompetenz in der Umsetzung von Kundenideen in Produkte, die es in Funktionalität und Wirtschaftlichkeit auf den Punkt bringen.


Im völlig neuen Gewand aber wie immer in Halle 8a, Stand F28 stellt RAUMEDIC sein breites Fertigungsportfolio aus Extrusion, Spritzguss und Konfektion aus. RAUMEDIC bietet seinen Kunden ein umfassendes Polymer-Know-how sowie Entwicklung und Fertigung aus einer Hand.


Auf der COMPAMED erwarten Sie bei RAUMEDIC eine Vielzahl von Möglichkeiten zur Realisierung Ihrer Ideen: Vom Mehrschichtschlauch, Mikroschläuchen mit Röntgenkontraststreifen, Mehrlumen- oder dünnwandigen Schläuchen über Spritzgussbauteile aus harten und weichen Polymeren auch in Kombination mit umspritzten Schläuchen und Metallkanülen bis hin zu Systemkomponenten und Katheterprodukten, einzeln verpackt und sterilisiert.


Kundenspezifische Entwicklung und Fertigung


RAUMEDIC – ein Unternehmen der REHAU-Gruppe – hat sich voll und ganz auf die Anforderungen des medizintechnischen und pharmazeutischen Marktes eingerichtet. Dafür sprechen eine Fertigung ausschließlich unter Reinraumbedingungen gemäß ISO 14644, Klasse 7 und ein Qualitätsmanagement nach ISO 13485 und 9001.


Insbesondere kundenspezifische Entwicklungen stehen dabei im Fokus des Unternehmens. 95 % aller Produkte gehören in diese Kategorie. Eine besondere Stärke von RAUMEDIC sind daher deren Anwendungs- und Verfahrenstechniker. Mehr als 80 der ca. 530 Mitarbeiter sind in Forschung und Entwicklung tätig. Von der ersten Idee bis zur Entwicklung und Realisierung des Produkt- und Herstellkonzeptes und dessen kontinuierlicher Verbesserung begleiten diese Spezialisten die Produkte und beraten ihre Kunden.


Das beginnt oft schon bei der Materialauswahl. Da RAUMEDIC alle gängigen Materialien von Standardkunststoffen über technische und Hochleistungskunststoffe bis hin zum Silikon verarbeitet, können die Techniker und Ingenieure das am besten geeignete Material für die jeweilige Anwendung und Aufgabenstellung auswählen oder gegebenenfalls neu entwickeln.


PTFE – aus der Schmelze verarbeitbar


Seit dem letzten Jahr gehört zu der Vielfalt an verarbeitbaren Materialien auch ein neuartiger PTFE-Werkstoff. Durch die ElringKlinger-Entwicklung Moldflon® kann PTFE erstmals thermoplastisch verarbeitet werden. Es behält dabei alle klassischen Eigenschaften von PTFE bei und ist somit für den Einsatz in medizinischen Instrumenten und Bauteilen bestens geeignet. Zu seinen Eigenschaften gehören eine umfassende chemische und thermische Beständigkeit sowohl bei hohen, als auch bei extrem tiefen Temperaturen. Darüber hinaus ist er nicht brennbar und verfügt über ein sehr gutes Gleitverhalten. ElringKlinger stellt RAUMEDIC den innovativen Werkstoff exklusiv für definierte medizinische Anwendungen zur Verfügung.


Compoundierung im eigenen Haus


Ein weiterer Pluspunkt stellt die Eigencompoundierung bestimmter Formulierungen dar. Insbesondere bei Kathetermaterialien wie PUR oder PA ist dies ein wesentlicher Vorteil. RAUMEDIC kann dabei auch auf das Know-how der Schwesterfirma REHAU AG + Co zurückgreifen. In völliger Eigenregie läuft darüber hinaus die PVC-Compoundierung.


Extrusion, Spritzguss und Montage – aus einer Hand


Bei der Weiterverarbeitung kann RAUMEDIC ein breites Technologieportfolio nutzen. Unter einem Dach vereint das Unternehmen die Extrusion von Schläuchen und Folienschläuchen, das Ein- und Mehrkomponenten-Spritzgießen von Formteilen sowie die Montage zu Halbzeugen und Fertigprodukten. Dies geschieht häufig vollautomatisch unter Einsatz einer 100 % Inprozesskontrolle. Bei bestimmten kompletten Katheterprodukten, die letztlich in einer Sterilverpackung versiegelt und sterilisiert werden, kann die Montage auch manuell oder semiautomatisiert in Form von Stanzen, Bedrucken, Thermoformen, Montieren und Verpacken geschehen. Auch elektronische Bauteile finden hier ihren Weg ins Endprodukt.


RAUMEDIC – Made in Germany


Bei der Wahl seiner Produktionsstandorte setzt RAUMEDIC mit drei Werken auf den Standort Deutschland. Hier erweitert das Unternehmen gerade am Stammsitz im oberfränkischen Helmbrechts seine Reinraum-Fertigungsmöglichkeiten einschließlich Labor- und Büroräumen für 26 Mio. Euro. Dies schafft weiteren 190 Mitarbeitern Platz, von denen 30 bereits heute gesucht werden.


Der Vertrieb der Produkte erfolgt dann über ein weltweit organisiertes Vertriebsnetz.