High-Tech Solutions for Medical Technology

COMPAMED 2017 - Hightech solutions for medical technology

Die Fachmesse für Produkte aus der medizinischen Vorproduktion begrüßt Sie vom 13. - 16. November 2017 in Düsseldorf.

Be part of it!

Bild: Collage aus vier Bildern mit Szenen von der COMPAMED

Abschlusspressemeldung:

COMPAMED 2016: Spitzen-Plattform für Zulieferer zum Ausbau von Geschäftsbeziehungen mit der Medizintechnik-Industrie

„Gemeinsam sind wir stark“ – dieses Motto könnte wie kein zweites die ausgezeichnete Stimmung und das intensive Laufzeitgeschehen bei der COMPAMED 2016 in Düsseldorf (14. – 17. November) beschreiben. Denn mehr denn je hat sich hier gezeigt: Zulieferer und ihre Partner aus der Medizintechnik-Industrie, die sich als Anbieter bei der parallelen, mit mehr als 5.000 Ausstellern weltführenden Medizinmesse MEDICA 2016 präsentierten, suchen hinsichtlich der Produktentwicklung, Fertigung und Vermarktung die enge Kooperation. Von den insgesamt 127.800 Fachbesuchern, die zu beiden Veranstaltungen kamen, interessierten sich 19.000 speziell für die Themen der COMPAMED 2016 und ihrer 774 Aussteller in den Hallen 8a und 8b.

Mehr dazu lesen
Foto: Hände auf Laptoptastatur; © panthermedia.net / .shock
Gut zu wissen -
Messe COMPAMED 2017
vom 13. - 16.11.2017
Bioabbaubare Polymer-Beschichtung für Implantate
Medizinische Implantate tragen oft Oberflächensubstrate, die Wirkstoffe abgeben oder auf denen Biomoleküle sowie Zellen besser haften können. Allerdings gab es bislang keine abbaubaren Gasphasenbeschichtungen für abbaubare Implantate wie chirurgische Nahtmaterialien oder Gerüste für die Gewebezucht.
Mehr lesen
Neue Hoffnung für Gelähmte dank Neuroprothese
Forscher hatten teilweise das Rückenmark von Makaken durchtrennt, um eine partielle Lähmung zu erreichen. Dank einer Neuroprothese konnten die zum Teil gelähmten Makaken nach nur wenigen Tagen wieder laufen. Die Prothese funktioniert wie eine drahtlose Brücke zwischen dem Gehirn und dem Rückenmark.
Mehr lesen
Makromoleküle: Mit Licht zu Präzisionspolymeren
Chemikern ist es gelungen, den Aufbau von Präzisionspolymeren durch lichtgetriebene chemische Reaktionen zu steuern. Das Verfahren ermöglicht die genaue, geplante Platzierung der Monomeren, entlang von Polymerketten einheitlicher Länge. Die präzise aufgebauten Makromoleküle bilden festgelegte Eigenschaften aus und eignen sich möglicherweise als Informationsspeicher oder synthetische Biomoleküle.
Mehr lesen
Bielefelder Forscher entwickeln Cloud für Wissenschaftsdaten
Das Centrum für Biotechnologie (CeBiTec) der Universität Bielefeld gehört zu den fünf ausgewählten Standorten in Deutschland, die eine Cloud, etablieren sollen. Die Cloud soll dazu beitragen, den Engpass an Rechnerresourcen im Deutschen Netzwerk für Bioinformatik-Infrastruktur (de.NBI) zu beheben.
Mehr lesen
Flexible OLEDs erstrahlen von erster europäischer Open-Access-Pilotlinie
Tausende kleine und mittelständige High-Tech-Unternehmen haben meist noch keinen Zugang zu moderner, aber kostenintensiver Infrastruktur und Expertise, die zur Herstellung neuartiger und innovativer Produkte nötig ist.
Mehr lesen
Die stromsparende Datenbrille
Datenbrillen spiegeln Information vor das Auge, ohne die Sicht des Träger zu stören. Aber der Akku macht schnell schlapp, weil die Elektronik beim Abspielen der Bilder viel Strom verbraucht. Fraunhofer-Forscher haben ein Energiespardisplay entwickelt, das den Stromverbrauch auf einen Bruchteil reduziert.
Mehr lesen
Sehbehinderte hören die Welt dank Radar
Per Radartechnologie abgescannt und in ein akustisches Bild übersetzt: So soll die Umgebung für Blinde und sehbehinderte Menschen sich künftig darstellen, damit sie sich besser orientieren können. Ein entsprechendes Sensorsystem entwickeln Forscher der Ruhr-Universität Bochum (RUB) gemeinsam mit Partnern aus der Praxis im Projekt Ravis-3D.
Mehr lesen
Neu entwickeltes Plasmaskalpell ermöglicht schonende Operationen
Die Medizintechnik macht rasante Fortschritte: Neuartige Entwicklungen ermöglichen immer bessere Behandlungsmethoden. Schon die Einführung des Elektroskalpells war ein großer Schritt nach vorn, weil der Verzicht auf herkömmliche Skalpelle die Wundheilung enorm beschleunigt. Jetzt entwickelt das Team um Prof. Dr. Holger Heuermann in Plasmaskalpell, das noch einmal eine Verbesserung bringt.
Mehr lesen
Mikropropeller und Mikropinzetten aus weichen Gelen
Dass in Aachen große Maschinen und Roboter gebaut werden, ist allgemein bekannt. Allerdings entstehen hier auch winzige Roboterstrukturen, die nur den Bruchteil eines Millimeters groß sind. Das Team um den Polymerchemiker Prof. Dr. Martin Möller entwickelt Gel-Strukturen, die sich wie kleine Roboter selbstständig im Wasser bewegen können.
Mehr lesen
Röntgenkamera beobachtet Gen-Schalter in Aktion
Mit einem leistungsstarken Röntgenlaser hat ein internationales Forscherteam erstmals einen Gen-Schalter in Aktion beobachtet. Die Untersuchung unter Leitung von Dr. Yun-Xing Wang vom US-Krebsforschungsinstitut (National Cancer Institute) zeigt die ultraschnelle Dynamik eines sogenannten Riboswitches, der einzelne Gene an- und ausschalten kann.
Mehr lesen
Philips HomeSafe und CareSage: Im Alter sicher zu Hause leben
In Nordamerika hat HomeSafe bereits sieben Millionen Senioren überzeugt. Im Rahmen der MEDICA 2016 launcht Philips das Hausnotrufsystem nun in Deutschland. Aber das ist nur der erste Schritt, um den...
Mehr lesen
schwa-medico präsentiert neues Ganzkörper-EMS-System StimaWELL® EMS
Mit dem StimaWELL EMS erweitert die schwa-medico GmbH ihre StimaWELL® Produktfamilie um ein besonders sportliches Mitglied: Das 12-Kanal-Gerät zum effizienten EMS-Ganzkörper-Training arbeitet mit...
Mehr lesen
IMMS setzt Mikroelektronik für die Vor-Ort-Diagnostik ein
Testaufbau mit Live-Demo für die individualisierte Krebsfrüherkennung in Halle 3 / Stand G60 Ilmenau, 15.11.2016. Zur MEDICA 2016 zeigt das IMMS Institut für Mikroelektronik- und Mechatronik-Systeme...
Mehr lesen
STEIGERUNG DER BINNENNACHFRAGE VERWANDELT DIE BRASILIANISCHE MEDIZINPRODUKTBRANCHE
Das Wachstum der Branche führt zu mehr Qualität und zu sinkenden Preisen für medizinische und zahnmedizinische Geräte und Krankenhaus- und Laborbedarf in Brasilien In den letzten zehn Jahren ist die...
Mehr lesen
Steigerung der Binnennachfrage verwandelt die brasilianische Medizinproduktebranche
Das Wachstum der Branche führt zu mehr Qualität und zu sinkenden Preisen für medizinische und zahnmedizinische Geräte und Krankenhaus- und Laborbedarf in Brasilien In den letzten zehn Jahren ist die...
Mehr lesen
Beurer Venen Trainer FM 150 – frischer Schwung für müde Beine
Nach einem anstrengenden Tag brauchen die Beine oftmals Erholung. Dafür sorgt die revitalisierende Kompressionsmassage des Beurer FM 150 zur Linderung von Muskelverspannungen und Förderung der...
Mehr lesen
Philips OmniSphere: Ultraschallsysteme intelligent miteinander vernetzen
Keine Strahlenbelastung, hohe Verfügbarkeit, geringe Kosten – nicht umsonst ist die Sonographie das am häufigsten angewendete bildgebende Verfahren. In fast allen Bereichen der Medizin ist sie fester...
Mehr lesen
Festo präsentiert einbaufertige Systeme auf der MEDICA
Festo, der weltweit führende Anbieter von Automatisierungstechnik, entwickelt Komponenten und Systemlösungen, die es Laboren und Herstellern von Medizingeräten ermöglichen in Zukunft noch...
Mehr lesen
Von Gesundheitsmotivatoren über Delirmanagement bis hin zu Predictive Analytics: Philips auf der MEDICA 2016
Vom 14. bis 17. November findet sich die internationale Medizinbranche zu ihrer Weltleitmesse in Düsseldorf ein. Auch für Philips ist die MEDICA ein absolutes Muss. Erstmals zeigt das Unternehmen in...
Mehr lesen
Beurer MG 850: Faszienmassage mit Deep-ReleaZer Aufsätzen
Die Faszienmassage ist eine aus der Physiotherapie bekannte Anwendung, die bei Profisportlern häufig zur Regeneration des Muskelgewebes eingesetzt wird. Mit dem Faszienmassagegerät MG 850 Fascia- und...
Mehr lesen

Ultraschall: Energiequelle für aktive Implantate

Implantate benötigen ausreichend viel und dauerhaft Energie, um wie gewünscht zu funktionieren. Doch anders als bei einem Handy oder einer Kamera spielt die Größe des Akkus bei Implantaten eine wichtige Rolle. Forscher suchen deshalb nach Wegen, um Energie von außen zuzuführen.
Weiterlesen

Aktive Implantate: Geringe Größe, hoher Komfort für Patienten

Der Trend zur Miniaturisierung schreitet in der Medizintechnik voran. Das heißt wiederum auch, dass die Elektronik sich an die Größenverhältnisse, beispielsweise von Implantaten, anpassen muss. Kleinere Strukturen und Komponenten sind gefragt wie noch nie. Damit steigen gleichzeitig die Anforderungen an die Technologie und Produktion.
Weiterlesen